Wir versorgen  akut und chronisch erkrankte Menschen. Von Beginn an, ist das direktes Umfeld, ein aktiver Teil des Pflegeprozesses. Diese werden von Beginn an, durch vorrangegangene professionelle Anleitung, in die wichtigsten Pflegeinterventionen mit eingebunden. Die Individualität jeder Familie wird sehr stark berücksichtigt und dessen Ressourcen individuell genutzt. Die moderne Fachpflege ist auf die Bedürfniszufriedenstellung des Pflegeempfängers ausgerichtet. Durch interdisziplinäre Zusammenarbeit mit anderen Fachbereichen und Miteinbezug des direkten Umfeldes. So soll ein möglichst breites Spektrum der Gesundheitsförderung-, -erhaltung erlangt werden. Das Pflegeverständnis lehnt sich dem der Vorstellung von Fr. Virginia Henderson über die Pflege an, die sagt:

„Pflegen heißt für mich, alles was für deinen hilfesuchenden / pflegebedürftigen Menschen zu tun, was dieser selbst zu seinem Wohle tun oder unterlassen würde, wenn er die Kraft und das Wissen dazu hätte.“

Als übergeordnetes Ziel sagte sie: „Die Pflege soll der jeweiligen Situation angemessen sein!“

Die Versorgung unterliegt sämtlichen staatlichen Anforderungen und wird von examinierten Fachkräften in einer fortlaufenden Weiterentwicklung durchgeführt. Zuverlässigkeit, Ehrlichkeit und Vertrauen sind wesentliche Instrumente um gemeinsam den erforderlichen, bedürfnisorientierten Pflegealltag zu schaffen. Dies ist ein bedeutender Grundsatz bei der Zusammenarbeit mit allen beteiligten Personen. Die Zusammenarbeit gilt als Voraussetzung um eine dauerhaft umfassende langanhaltende gute Pflege zu gewährleisten. Zentraler Betrachtungspunkt in der Pflegepraxis ist nicht nur der zu betreuende Patient, sondern vor allem die Gemeinschaft und sein komplettes Umfeld. Denn nur eine ganzheitliche Zufriedenheit führt zu einer Unterstützungsfunktion für eine andauernde Gesundheit.